Tetra4D 3D PDF Converter (aktuell 4.2.2) und
3D Reviewer
(aktuell 7.2.2) sind ab sofort lieferbar und für Wartungskunden ab Version 4 kostenfrei .

 

Das neue Release Tetra4D 4.2 enthält jede Menge neuer Funktionen, Verbesserungen und Bugfixes.
Weiterhin bleiben Animate, Publish und Compare, als auch die Vielzahl an Autodesk Plug-ins separat in ihrer letzten Version gültig.

Im Folgenden finden Sie einen kurzen Überblick über die wichtigsten Neuerungen:

  • Catia V5 R23
  • Autodesk Inventor BREP
  • NX 9.0.1
  • Geometrie Verbesserungen in (fast) allen Formaten

Lesen/Schreiben von Formaten:

  • BREP wird unterstützt für Inventor und ACIS
  • ACIS Import Verbesserungen
  • Rhino Import Verbesserungen
  • Creo, NX, und JT Verbesserungen in Bezug auf PMI
  • 3D Reviewer unterstützt jetzt Rhino, wie auch das Schreiben von JT

… aber auch eine Menge bug fixes sind enthalten.


Anwender mit Tetra4D-3.x oder einer früheren Version bitte beachten
Sie benötigen ein Upgrade und bekommen einen neuen Lizenzschlüssel für das Release 4.x.
Haben Sie weitere Fragen zu den Möglichkeiten, Erweiterungen und Lizenzbedingungen des 3D PDF Converter 4.2?
Dann schreiben Sie uns eine E-Mail an tetra4d@squidds.de oder rufen Sie uns (Tetra4D VAR) direkt an unter 0911-21 53 47 -00911-21 53 47 -0 .


Informationen

ein Kommentar

Um 3D PDFs auch auf mobilen Geräten zu nutzen, bietet der 3D PDF Reader von TechSoft 3D die derzeit beste Lösung. Kostengünstig und effizient ist er im Apple-Store erhältlich und erlaubt die Darstellung komplexer 3D Modelle im 3D PDF auf Tablet und Smartphone. Vor allem Präsentationen bei Kunden und Partnern gestalten sich wesentlich lebendiger, wenn 3D Modelle beweglich und zoombar sind.

Mit dem Reader können Sie sowohl U3D als auch PRC Daten problemlos öffnen und auf iPad und/oder iPhone präsentieren. Neben unterschiedlichen Views ist auch das Verbergen oder Isolieren einzelner Bauteile, das Markieren zwischen PMI und ausgewählten Bauteilen sowie die Navigation zwischen verschiedenen Ansichten ein Kinderspiel. Visualisieren Sie komplexe Engineering-Daten einschließlich PMI.

3D PDF Reader demo video from Tech Soft 3D on Vimeo.


Haben Sie weitere Fragen? Dann schreiben Sie uns eine E-Mail an kontakt@squidds.de oder rufen Sie uns an unter 0911-21 53 47 -0.

Weitere Infomationen

keine Kommentare

Tetra4D 3D PDF Converter 4.1 ist ab sofort erhältlich.  Die Version umfasst zahlreiche Updates und enthält jede Menge neue Funktionen, Verbesserungen und Bugfixes. Im Folgenden finden Sie einen kurzen Überblick über die wichtigsten Erweiterungen der neuen Version.

 

Folgende Eingabeformate können ab Version 4.1 zusätzlich zu den bisher unterstützten Formaten mit Tetra4D 3D PDF Converter verwendet werden:

  • Autodesk® Inventor® 2014
  • Catia V5-6R2013 (R23)
  • Rhino 4.5
  • SolidEdge ST6
  • SolidWorks 2014
  • STEP AP242
  • NX 9.0


Zudem ermöglicht das neue Release auch die Ausgabe als JT-Daten (inklusive PMI) sowie als VRML-Daten.

PMI Verbesserungen

Eine deutlich verbesserte PMI-Unterstützung, mit Schwerpunkten auf CV5 , NX und Creo Formaten, erleichtert die Arbeit mit 3D PDF Converter erheblich. Dazu zählen unter anderem folgende Verbesserungen:

  • Explosionszeichnungen können nun auch mit Creo-Daten erstellt werden.
  • Die Definition der Ansicht kann seitens der Anwender mit einem Klick eingestellt werden. Beantragen.
  • Das PMI Coloring bei Creo-Daten ist so definierbar, dass die Färbung im Converter den Default-Einstellungen in Creo entspricht.
  • Beim Export in JT-Datenwerden werden nun auch die PMI-Daten in das Modell übernommen.

Beachten Sie, dass die neue Version einen neuen Lizenzschlüssel erfordert. Haben Sie weitere Fragen zu den Möglichkeiten, Erweiterungen und Lizenzbedingungen 3D PDF Converter 4.1? Dann schreiben Sie uns eine E-Mail an kontakt@squidds.de oder rufen Sie uns an unter 0911-21 53 47 -0.


Informationen

ein Kommentar

Am 16. Dezember 2013 gab Tech Soft 3D die Übernahme von Tetra4D, des weltweit größten Anbieters von 3D-PDF-Technologie bekannt. Zu den bekanntesten Produkten von Tetra4D zählt der 3D PDF Converter – die weltweit einzige  Lösung für die Konvertierung nativer 3D-CAD-Daten in interaktive 3D PDFs in Adobe Acrobat.

Durch diese Übernahme steht Tech Soft 3D nun direkt mit regionalen Resellern in Kontakt und kann bei der Erweiterung und Verbesserung der Software auf die Endkundenwünsche optimal eingehen. Konkrete Ankündigungen für die Zukunft blieben zwar bislang aus, doch man darf sich auf  eine erfolgreiche Weiterentwicklung der 3D PDF Tools freuen.

Weitere Informationen zu den Tools von Tech Soft 3D/Tetra4D finden Sie auch auf www.tetra4d.de.

keine Kommentare

Geschult werden an 3 Tagen folgende Werkzeuge:

Adobe Acrobat Pro mit tetra4D 3D PDF Converter + 3D Reviewer

SAP Visual Enterprise Author (ehem. Deep Exploration)

Auf Grund der verschiedenen Werkzeuge und deren unterschiedlicher Einsatzszenarien haben wir unsere Schulungen so gestaltet, dass je nach verwendetem Werkzeug der erste oder letzte Tag gebucht werden bzw. entfallen kann.

Ort der Schulung:

Geschäftsräume theorie3.De in München

Termine:

09./10./11.10.2013

26./27./28.11.2013


Weitere Informationen hier…



keine Kommentare

Im Rahmen des Online 3D Days am 30. Juli 2013 werden die Experten von SQUIDDS, Adobe und theorie3 Tools und Anwendungsmöglichkeiten rund um das Thema 3D und 3D PDF  präsentieren.

Dabei wird unter anderem aufgezeigt, wie man direkt aus Autodesk Anwendungen heraus 3D PDFs erstellt und sie in individuelle Templates einbindet.  Außerdem wird Andreas Vogel von theorie3D die Unterschiede zwischen SAP Visual Enterprise Author und Tetra4D 3D PDF Converter demonstrieren sowie die Funktionalitäten der 3D PDF Enrichment Produkte Animate, Publish und Compare vorstellen.

In der Adobe Online-Show werden Georg Eck von (SQUIDDS) und Uli Isermeyer (Adobe) anhand konkreter Anwendungsbeispiele die Einsatzmöglichkeiten von 3D PDFs in der TechComm veranschaulichen.

Alle weiteren Informationen finden Sie unter http://j.mp/1aopnDi.


keine Kommentare

Seit Anfang Juni 2013 bietet der Software Hersteller Autodesk seine CAD Produktfamilie in der 2014er Version an. Um aus den neuen Anwendungen ohne Aufwand 3D PDFs zu erstellen, können weiterhin die Tetra4D 3D PDF Plugins für Autodesk eingesetzt werden. Dafür steht seit Juni 2013 Version 2.0 der 3D PDF Plugins zur Verfügung. Anwender, die nicht auf die 2014er Version ihrer Autodesk-Produkte wechseln möchten, können die bewährten Tetra4D Plugins jedoch ebenfalls weiterhin nutzen.

Folgende 3D PDF Plugins für Autodesk Produkte sind erhältlich:

  • 3D PDF Plugin for AutoCAD
  • 3D PDF Plugin for Revit
  • 3D PDF Plugin for Inventor
  • 3D PDF Plugin for 3ds Max
  • 3D PDF Plugin for Maya
  • 3D PDF Plugin for Navisworks

Mithilfe der Plugins ist es möglich, aus bestehenden CAD-Daten per Mausklick ein kundenfreundliches 3D PDF mit verschiedenen Ansichten oder definierten Animationen zu erstellen. Der in den Plugins enthaltene Template-Designer erlaubt außerdem die Einbindung des 3D Modells in individuelle Templates. Weitere Informationen zu den Funktionen und Möglichkeiten der Plugins finden Sie unter www.workflowblog.de/?p=3207.

Möchten Sie sich einige Beispiele für eine gelungene Umsetzung von 3D PDFs in verschiedenen Branchen ansehen, können, wechseln Sie jetzt zu: www.tetra4d.de.


tetra4d.de

tetra4d.de


keine Kommentare

Die meisten Anwender verwenden den Adobe Reader zur Anzeige von 3D-PDF Daten: er ist frei, fast überall installiert und man ist mit der Bedienung vertraut. Allerdings ist auch der Funktionsumfang eingeschränkt, wenn man technische Anwender im Auge hat. Für technische Anwender ist 3D-PDF nur ein anderes Datenformat, ein Neutralformat ähnlich JT, eine andere Repräsentation von 3D-CAD-Daten, die üblicherweise im Originalformat vorliegen und so für eine Vielzahl Anwender schwer erreichbar sind.
Die Kisters 3DViewStation, jetzt in der Version 12.0 verfügbar, stellt Anwendern für 3D-PDF die gleichen umfangreichen Analsysefunktionen zur Verfügung wie für native 3D-CAD-Daten, z.B. Catia, NX, Inventor oder Solidworks auch. Erst durch komplexere Werkzeuge wie die Kisters 3DViewStation wird 3D-PDF zu einem Prozessformat, das durchgängig, also auch in Engineeringprozessen, genutzt werden kann. Und sollte mal kein 3D-PDF vorliegen, so kann man die nativen 3D-CAD-Daten mit maximaler Performance direkt laden.
Selbstverständlich ist die Kisters 3DViewStation integrierbar: sie bietet eine API für eine bi-direktonale Kommunikation zw. führendem System und dem 3D-CAD-Viewer und erlaubt so die Abbildung Rollen-basierter PLM-Clients auf Basis 3D-PDF, JT und vieler anderer 3D-CAD-Formate.

Kisters AG,
http://viewer.kisters.de/3DViewStation
http://blog.Kisters.de

ein Kommentar

Das neue Release des Tetra4D 3D PDF Converter beinhaltet zahlreiche Funktionserweiterungen, die das Bearbeiten von 3D Modellen im Converter erweitern und vereinfachen.

So verfügt die neue Version unter anderem über eine PMI-Funktion, die es Anwendern ermöglicht, Anmerkungen nach abgeschlossener 2D-Zeichenphase oder unabhängig von dieser zu beschreiben. Vor allem im Hinblick auf den Wechsel zu MBD (Model Based Definition) ist diese hinzugekommene Funktion wichtig.

Hinsichtlich der unterstützten Formate bietet das neue Release ebenfalls interessante Erweiterungen: Neben den bislang unterstützten 3D CAD Formaten, werden in Converter 3.6 nun auch die Formate Solidworks 2013, Siemens NX 8.5 und Rhino 4.5 unterstützt. Der mögliche Export in X3D erhöht die Kompatibilität und Anwendungsmöglichkeiten.

Automatisierte Template-Erstellung
Tetra4D 3D PDF Converter 3.6 erleichtert den Einsatz von Templates enorm, indem es die Erstellung von zum Teil komplexen Templates automatisiert. Auf diese Weise können Anwender ihre Templates ohne großen Aufwand erstellen und ihre 3D Modelle einfügen.

Weitere Informationen finden Sie auch unter www.workflowblog.de.

keine Kommentare

Die deutsche Website tetra4d.de geht an den Start und zeigt Beispiele aus allen Branchen. Sie wächst täglich, denn ständig entstehen mit unseren Experten kundenspezifische 3D PDF Templates, Abläufe, Programmierungen und Workflow Lösungen, die wir nicht nur als 3D PDF, sondern auch teilweise als Video zur Verfügung stellen können und dürfen.

Mobile Links sind teilweise zusätzlich verfügbar, um auf Smartphone oder/und Tablet das 3D Objekt zu betrachten. Zu manchen Tetra4d Werkzeugen sind jetzt auch die Tutorials in Deutsch verfügbar und dienen zum Selbsttraining, ebenso wachsen die Einträge  mit Tipps & Tricks im WORKFLOWblog.de.

keine Kommentare